09/02/2023

Meine Vorgehensweise für eine sichere Farbauswahl

Wie man Farben auswählt: Mein umfassender Leitfaden für die Auswahl der richtigen Wandfarbe. Die beste Farbe für Schlafzimmer, Esszimmer, Bad, Gästezimmer, Arbeitszimmer und mehr

 

Bei immer mehr Renovierungs- und Einrichtungsprojekten fängt alles mit einer Sache an: FARBE! Ich habe schon von so vielen Leuten gehört, dass es sehr stressig sein kann, eine Farbe auszuwählen. Ich kann gut verstehen, dass das einschüchternd sein kann, vor allem weil Streichen eine Menge Arbeit ist. Ganz zu schweigen davon, dass es eine große Investition in die Ästhetik und den Wert deines Hauses ist! Deshalb möchte ich mir heute die Zeit nehmen, dir zu zeigen, wie du eine Farbe auswählst, und dir ein paar übergreifende Regeln an die Hand geben, die dir den Entscheidungsprozess erleichtern.

 

Wie man Farben auswählt: Mein umfassender Leitfaden für eine sichere Wahl der Wandfarbe

Es gibt so viel zu besprechen, wenn es darum geht, die richtige Farbe für dein Zuhause auszuwählen, daher ist dieser Beitrag ein guter Überblick für den Anfang! Ich arbeite außerdem an ein paar detaillierten Beiträgen über die Auswahl von Farben für bestimmte Räume wie Badezimmer, Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer und mehr. Wenn du spezielle Fragen hast oder Ratschläge brauchst, hinterlasse auf jeden Fall einen Kommentar unter diesem Beitrag!

 

INSPIRATION HOLEN

Egal, ob es sich um ein geheimes Pinterest-Board, gespeicherte Instagram-Bilder oder Screenshots handelt, ich lasse mich bei der Farbauswahl immer inspirieren. Es gibt so viele Möglichkeiten, sich für deine Einrichtungsziele inspirieren zu lassen, also entscheide dich für die, die dir am besten gefällt. Hier ist meine Schritt-für-Schritt-Anleitung als Teil meines gesamten Einrichtungsprozesses:

 

  • Erstelle eine geheime Pinnwand für dein Haus mit Abschnitten für jeden Raum
  • Speichere Inspirationen in jedem Bereich, ohne zu viele Regeln aufzustellen. Speichere einfach Ideen, ohne dir ein Zeitlimit zu setzen oder zu wählerisch zu sein.
  • Sobald du eine Menge Ideen in den Abschnitten der Pinnwand hast (z.B. 30-40 Pins), blättere durch und suche nach wiederkehrenden Themen

 

Das ist der Gedankengang, den ich beim Brainstorming hatte, als ich zum Beispiel unser Wohnzimmer streichen wollte. Mir ist aufgefallen, dass ich viele Pins gespeichert habe, bei denen die Verkleidung entweder in einer Akzentfarbe gestrichen wurde ODER grün war. Du kannst dies auch nutzen, um dir lustige Ideen für das Streichen eines Raums zu überlegen, wie z. B. Farbblockierungen, Akzentwände usw.

 

ERSTELLE EINE MAPPE FÜR DEIN ZUHAUSE

Wenn dein Haus bereits teilweise gestrichen ist, empfehle ich dir, Farbmuster in einem Ordner aufzubewahren, damit du sie mit deinen potenziellen neuen Farben vergleichen kannst. Ich habe zum Beispiel einen Ordner mit Farbmustern für unsere grüne Zierleiste, die weiße Wandfarbe und die grüne Schlafzimmerfarbe. Wenn ich eine neue Farbe für einen anderen Raum aussuchen will, habe ich Muster zur Hand, um sicherzugehen, dass die gesamte Farbpalette gut aussieht. Außerdem lege ich Stoffmuster für Dinge wie unsere maßgefertigten Rollos und alles andere, was für das Gesamtbild des Raums wichtig ist, bei.

 

Wenn du dein Haus verkaufst und umziehst, kannst du die Mappe oder den Ordner dem neuen Besitzer überlassen. Ich habe das bei unserem Bungalow so gemacht, damit der neue Besitzer zum Beispiel alle Farben für Ausbesserungsarbeiten aufschreiben kann.

 

WÄHLE DIE RICHTIGE FARBE FÜR DEINEN RAUM UND DEINE WÄNDE

Farbe gibt es in so vielen verschiedenen Ausführungen… eierschalenfarben, seidenmatt, glänzend, halbglänzend, matt. Es gibt so viele! Bevor du dich für einen Anstrich entscheidest, solltest du dir überlegen, wo die Farbe hin soll: in welchen Raum und in welchen Teil des Raums. Hier sind einige allgemeine Faustregeln, die du bei der Wahl des Anstrichs beachten solltest!

 

WANN DU VERSCHIEDENE ANSTRICHE VERWENDEN SOLLTEST:

Flach – eignet sich gut für Decken, um sie höher aussehen zu lassen, aber auf jeden Fall nur für einen Bereich, der wenig frequentiert wird. Viele Leute verwenden sie deshalb in Schlafzimmern. Sie verzeiht Unebenheiten und Oberflächenstrukturen am besten, ist aber auch am wenigsten haltbar.

Satin/Eierschale – leicht abzuwischen und zu reinigen, widersteht hoher Beanspruchung. Verzeiht Unebenheiten und Oberflächenstrukturen. Empfohlen für Wohnzimmer, Familienzimmer, Flure und Esszimmer.

Seidenmatt – in der Regel feuchtigkeitsbeständig und leicht abzuwischen. Empfohlen für Bäder, Küchen, Fensterverkleidungen und Türen.

Hochglanz – lässt sich am leichtesten abwischen und ist am haltbarsten. Empfohlen für Küchen, Fensterverkleidungen und Türen.

 

Als Faustregel würde ich Eierschale wählen, weil sie gerade genug Glanz hat, um das Licht zu reflektieren und einen Raum größer wirken zu lassen. Sie ist aber auch nicht so glänzend, dass jeder kleine Makel an den Wänden auffällt!

 

FARBCHIPS AUSSUCHEN… EINE MENGE DAVON!

Vielleicht liegt es daran, dass wir so ländlich wohnen, aber ich nehme immer viel mehr Farbmuster mit, als ich denke, dass ich sie brauche, weil man nie weiß, wie sie aussehen werden, wenn man sie nach Hause bringt. Und niemand will mehrmals zum Baumarkt oder zum Farbengeschäft fahren! Wenn möglich, empfehle ich dir, einen ganzen Stapel Farbmuster anzufordern, damit du sie beim Renovieren immer zur Hand hast.

 

Wenn du die Farbchips zur Hand hast, klebe sie an die Wände und beobachte, wie sich die Farbe im Laufe des Tages verändert. Die Farbe kann sich im Morgenlicht verändern und im Nachmittagslicht blauer oder wärmer aussehen. Schau dir also unbedingt die Farboptionen im Laufe des Tages an. Achte auch darauf, dass du die Chips an verschiedenen Stellen im Raum verteilst, vor allem wenn es hellere oder dunklere Bereiche gibt.

 

MALEN SIE EIN MUSTER

Die meisten Farbenhersteller bieten Mustertöpfe an, mit denen du die Farben auf deine Wand streichen kannst, um zu sehen, wie sie aussehen! Ich empfehle, ein Stück Pappe zu bemalen, damit du es im Raum bewegen und bei verschiedenen Lichtverhältnissen beurteilen kannst. Für meine Farbmuster nehme ich ein Stück Pappe, male meine verschiedenen Optionen an und beschrifte jede Option mit dem Namen auf Malerband. Der letzte Teil ist wichtig, damit du auch wirklich weißt, was du vor dir hast! Meine Farbmuster sind normalerweise ziemlich groß, mindestens 5×5″. Achte außerdem darauf, dass du zwei Schichten aufträgst, damit du die Tiefe der Farbe beurteilen kannst.

 

Manche Leute empfehlen, die Farbmuster direkt auf die Wand zu streichen, damit du sehen kannst, wie die Farbe mit der Struktur deiner Wände harmoniert. Für mich ist es wichtiger zu sehen, wie die Farben in den verschiedenen Teilen des Raumes wirken, weil unsere Hütte so einzigartig eingerichtet ist. Unser Esszimmer ist zum Beispiel an einigen Stellen sehr hell, an anderen aber eine Höhle! Normalerweise sind die Mustertöpfe flach, damit sie billiger/leichter zu produzieren sind, und das wirkt sich darauf aus, wie eine Farbe die Textur in deinen Mustern darstellt.

 

In diesem Schritt des Farbauswahlprozesses verbringe ich wirklich die meiste Zeit. Es kann Tage dauern, bis ich eine Farbe ausgewählt habe, weil ich sie in vielen verschiedenen Situationen beurteilen will, z. B. bei Tageszeit und Wetter. Nimm dir Zeit, überlege es dir gut und sei dir deiner Entscheidung sicher!

 

Was hältst du von diesen Tipps? Ich hoffe, dass diese Tipps dir bei der Farbauswahl helfen!

 

Jasmine

Hey Leude, ich bin Jasmine, 29 Jahre alt und arbeite als Innenarchitektin. Stilvolle Einrichtung ist meine Leidenschaft. Dieser Blog wird als Plattform dienen, meine Gedanken und Ideen und bereits gelerntes mit euch zu teilen.

Alle Beiträge ansehen von Jasmine →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert